Friede den Gemeinplätzen -- Krieg den Moden!

Artikelsuche

Allerlei

Wer Selbstzweifel hegt, kennt die Wonnen des Sich-Benachteiligtfühlens noch nicht.

 

Die Zugehörigkeit zum intellektuellen Pöbel manifestiert sich in keiner Eigenschaft deutlicher als in der Unfähigkeit, die literarische Qualität eines Textes zu würdigen, dessen inhaltliche Tendenz einem zuwider ist. 

 

Wenn man sämtliche Schöpfungen des weißen Mannes von diesem Planeten entfernte, besäßen seine Ankläger weder Zeit noch Mittel, ja nicht einmal Begriffe, um ihn mit Vorwürfen zu überhäufen.     

  


...mehr

 

 

11. Dezember 2018


Wenn ich auf meinem Händi die Worte "von Deutschen" eintippe, schlägt der gewiefte Satzfortsetzungsautomat als nächstes Wort "begangenen" vor...


                              ***


Erinnern Sie sich? Der "Global Compact for Migration", das hat Ihnen die Bundesregierung samt anhängender Presse zuletzt im Tagestakt verkündet, ist rechtlich unverbindlich, eine reine Gutwillensbekundung, und wer das Gegenteil sagt, ist ein rechtspopulistischer Hetzer, Feknjuhsverbreiter und Lügenbastard. Wie etwa dieser UNO-Sprecher, der schon auf der ersten Pressekonferenz nach der Unterzeichnung von der "rechtlichen Verbindlichkeit dieses Dokuments" spricht ("the legally binding nature of this document", bei min. 6,45). 


                                 ***


Einem Beitrag auf einer steuerfinanzierten extremistischen Webseite – man betrachtet dort Thomas Mann als "Gegner" (und Richard Wagner als Bewohner der Weimarer Republik) –:

Dt7F2MkWoAEj5I9

entnehme ich, dass der Premiumjournalist Ulf Poschardt den Erfolg der Grünen damit zu begründen geruhte, dass deren Personal einfach "hot" sei (hier). Warum, fragte ich mich, bin ich nicht selber darauf gekommen? Man muss schließlich nur hinschauen! 

Hier haben wir beispielsweise den Fraktionsvorstand der Grünen im Bundestag:

csm Fraktionsvorstand 2018 1280x720 792b937dfb

Und hier die Bundestagsvizepräsidentin mit den anderen grünen (Vize-)PräsidentI*_nnen aus den Landesparlamenten:

csm 20161028 Gruene PraesidentInnen gruene.de 723x372 a98884fdf0

Und hier die bayerische Spitzenkandidatin:

3 format6001

und sie feiernde andere Spitzen:

landtagswahl bayern gruene habeck hofreiter

Beim Gugeln nach noch mehr heißen Grünen stieß ich auf dieses Foto der grünen Kommunalwahlkampfbrigade in Veitshöchheim (Unterfranken):

2013 Gruppenbild 2 Aufstellungsversammlung

Das Foto ist zwar schon ein paar Sündenjährchen alt, aber wie jeder Esel sieht, hat Poschardt recht: Eine ist "hot". Vor allem, wenn sie die Haare ungeschnitten trägt (liegt wahrscheinlich noch weiter zurück, aber ich bin ja Teilzeitnostalgiker):

AN66SAzagvQPhdFfi2bXwsHM 6OFiIxZPWY7JtwAGws900 mo c c0xffffffff rj k no

Quod erat demonstrandum.


PS: Leser *** hat auf dem zweiten Foto ganz am ultrarechten Rand ein Detail entdeckt, das mir gar nicht aufgefallen ist, nämlich:

Ausschnitt 1


                                 ***


"Heute morgen", schreibt Leserin ***, "musste ich feststellen, dass unser Einfahrtstor, die Pforte und die daneben liegenden Mauern (beides glücklicher Weise hoch) mit rotem Mörtelstaub beschmiert wurde, der leider färbt. Das ist ein ziemlicher Sachschaden, denn das war schon recht teuer errichtet. Mein Mann hatte so etwas auf kurz oder lang erwartet und will jetzt nicht mehrere 10.000 € ausgeben, um es wieder in Ordnung zu bringen, nur damit so etwas noch einmal passiert.
Was ich mich frage: Ist das die neue Form von Erhebung in den Adelsstand? Und muss ich befürchten, dass Sohn Nr. 2, Offizier, ggf. auch Nachteile durch mich erleidet? Deutschland im Jahre 2018. Mein Großvater kämpfte gegen die Nazis. Seine Erzählungen ähneln dem, was heute geschieht, in fataler Weise. Was er nicht begreifen konnte, war die allmähliche Verwandlung von Menschen, die eigentlich intelligent und gebildet waren, in hirnlose Marionetten, die jeden Müll machten und jedes Verbrechen gut hießen, wenn der Führer es befahl. Und heute?"